Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Linksextremist, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Linksextremisten · Nominativ Plural: Linksextremisten
Aussprache [ˈlɪŋksʔɛkstʀeˌmɪst]
Worttrennung Links-ex-tre-mist · Links-ext-re-mist
Wortzerlegung links1 Extremist
Wortbildung  mit ›Linksextremist‹ als Erstglied: Linksextremistin
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Person, die dem als linksextremistisch (vor allem als antikapitalistisch, antidemokratisch o. ä.) geltenden Teil des Spektrums von Parteien, sozialen Bewegungen oder Strömungen anhängt oder zugerechnet wird
in gegensätzlicher Bedeutung zu Rechtsextremist
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: gewalttätige, gewaltbereite, militante Linksextremisten; ein mutmaßlicher Linksextremist
in Präpositionalgruppe/-objekt: Gewalttaten, Straftaten von Linksextremisten
in Koordination: Linksextremisten und Autonome, Kommunisten
als Genitivattribut: auf das Konto der Linksextremisten [gehen]
Beispiele:
Der Begriff Terrorismus führt sehr weit. Aber auch in Berlin erleben wir, dass die Szene deutlicher gewaltbereit wird. Schwere Körperverletzungen oder Vergleichbares nehmen Linksextremisten mittlerweile zunehmend in Kauf. [Die Welt, 03.11.2020]
Der Radikalenerlass wird 50 Jahre alt. Es handelt sich um eines der folgenreichsten Desaster in der Geschichte der alten Bundesrepublik. Er führte, weil der Staat »Unterwanderung« durch Linksextremisten fürchtete, zu bundesweiter Gesinnungsschnüffelei bei einer ganzen Generation; er führte dazu, dass junge Menschen mit Berufsverboten traktiert wurden: Sie durften nicht Lehrer, Lokführer, Postbote werden, wenn sie irgendwann bei einer anrüchigen Demonstration dabei gewesen waren; [Süddeutsche Zeitung, 23.01.2021]
Extremisten: Als Linksextremisten werden 2.750 Menschen im Südwesten eingestuft, 860 davon werden Gewalttaten zugetraut. [Südkurier, 06.06.2018]
Nach Beobachtung der Verfassungsschützer gibt es Signale von rechts auch an Linksextremisten und Aufrufe zur Bildung einer Volksfront mit antikapitalistischer Ausrichtung. [Saarbrücker Zeitung, 10.12.2003]
Im öffentlichen Dienst seien 2.454 Linksextremisten […] beschäftigt (1978: 2.309), davon fast 1.000 Lehrer, rund 200 als wissenschaftliches Personal an den Hochschulen und 150 bei der Bundespost. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1980]]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Linksextremist‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Linksextremist‹.

Zitationshilfe
„Linksextremist“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Linksextremist>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Linksextremismus
Linkser
Linksdrehung
Linksdrall
Linksbündnis
Linksextremistin
Linksfaschismus
Linksflanke
Linksgalopp
Linksgewinde