Linkshänder, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Linkshänders · Nominativ Plural: Linkshänder
Aussprache 
Worttrennung Links-hän-der
Wortbildung  mit ›Linkshänder‹ als Erstglied: ↗Linkshänderin
eWDG, 1969

Bedeutung

jmd., der linkshändig ist
entsprechend der Bedeutung von linkshändig (1)

Typische Verbindungen zu ›Linkshänder‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Linkshänder‹.

Verwendungsbeispiele für ›Linkshänder‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In Studien über umgeschulte Linkshänder etwa fand Heuser bestätigt, daß reale Plätze und Orte im Traum spiegelbildlich gesehen und anschließend auch seitenverkehrt aufgezeichnet wurden.
Der Spiegel, 09.08.1982
Selbst geriet der Linkshänder nicht so oft in die Defensive.
Die Zeit, 09.06.2013, Nr. 23
Mit dem Rücken zur Wand habe ich oft meine stärksten Leistungen gebracht ", sagt der Linkshänder.
Süddeutsche Zeitung, 07.11.2003
Es wäre schade gewesen, wenn ich in diesem Match rausgeflogen wäre ", erklärte der Linkshänder.
Der Tagesspiegel, 03.05.2001
Denn Linkshänder haben es schwer und packen auch im alltäglichen Leben vieles anders an.
C't, 2001, Nr. 26
Zitationshilfe
„Linkshänder“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Linksh%C3%A4nder>, abgerufen am 13.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
linksgrünversifft
linksgläubig
Linksgewinde
linksgerichtet
linksgängig
Linkshänderin
linkshändig
Linkshändigkeit
linksherum
linkshin