Linkshänderin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Linkshänderin · Nominativ Plural: Linkshänderinnen
Worttrennung Links-hän-de-rin
Wortzerlegung Linkshänder-in1
DWDS-Verweisartikel

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Linkshänder
Beispiele:
»Es war für mich als Linkshänderin ein Schock, als mir die Lehrerin in der ersten Klasse sagte, dass ich nicht mit links schreiben darf.« [Die Zeit, 23.02.2014 (online)]
Den Gedanken daran, wie ich als komplette Linkshänderin dazu gezwungen wurde, mit der rechten Hand zu schreiben, finde ich auch heute noch schwer erträglich. [Neue Zürcher Zeitung, 23.01.2011]
Die Faustregel für eine funktionsgerechte Kücheneinrichtung sieht so aus: Rechtshänderinnen planen von rechts nach links: Abstellfläche, Herd, Arbeitsfläche. Spüle. Für Linkshänderinnen gilt das gleiche linksherum. [o. A.: Das Buch vom Wohnen, Hamburg: Orbis GmbH 1977, S. 332]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Linkshänderin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

24-jährigBeispielsätze anzeigen altBeispielsätze anzeigen verwandelnBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Linkshänderin‹.

Zitationshilfe
„Linkshänderin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Linksh%C3%A4nderin>, abgerufen am 07.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Linkshänder
linksgrünversifft
linksgläubig
Linksgewinde
linksgerichtet
linkshändig
Linkshändigkeit
linksherum
linkshin
Linksinnen