Linkshändigkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Links-hän-dig-keit
Wortzerlegung linkshändig-keit

Verwendungsbeispiele für ›Linkshändigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Linkshändigkeit kommt unter schwulen Männern und lesbischen Frauen häufiger vor als unter heterosexuellen.
Die Welt, 15.07.2000
Neben der klassischen Linkshändigkeit fand man hierzu sehr viel mehr Varianten.
Süddeutsche Zeitung, 31.12.1998
Den Ärzten war die Linkshändigkeit bei der Leichenschau nicht bekannt.
Die Zeit, 16.01.1978, Nr. 03
Linkshändigkeit, so vermuten die Forscher, kann durch Störungen während der Schwangerschaft ausgelöst werden.
Die Welt, 02.01.2002
Zahlreichen Menschen werde die faszinierende Veranlagung der Linkshändigkeit in der Schule ausgetrieben.
Der Tagesspiegel, 08.01.2004
Zitationshilfe
„Linkshändigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Linksh%C3%A4ndigkeit>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
linkshändig
Linkshänderin
Linkshänder
linksgrünversifft
linksgläubig
linksherum
linkshin
Linksinnen
Linksintellektuelle
Linkskatholizismus