Linksschwenkung

Grammatik Substantiv
Worttrennung Links-schwen-kung

Verwendungsbeispiele für ›Linksschwenkung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die meisten seiner Anhänger zogen daraus den Schluß, man müsse die Opposition einstellen, um Stalins „Linksschwenkung“ zu unterstützen.
Die Zeit, 31.08.1990, Nr. 36
Er zerfetzte den Nebel der von Moro angeführten Gründe für die Linksschwenkung.
Die Zeit, 05.02.1962, Nr. 06
Die Linksschwenkung der Sozialdemokraten machte eine neue Einstellung zum Koalitionspartner FDP unausweichlich.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1973]
Zitationshilfe
„Linksschwenkung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Linksschwenkung>, abgerufen am 05.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Linksschwenk
Linksschuss
Linksschnitt
linksrum
Linksruck
linksseitig
Linkssektierer
linkssektiererisch
Linkssozialist
linkssozialistisch