Liquiditätslage, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Liquiditätslage · Nominativ Plural: Liquiditätslagen
Aussprache 
Worttrennung Li-qui-di-täts-la-ge

Typische Verbindungen zu ›Liquiditätslage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Liquiditätslage‹.

Verwendungsbeispiele für ›Liquiditätslage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zweitens habe der Verkauf "die Liquiditätslage des Unternehmens nachhaltig gesichert.
Süddeutsche Zeitung, 23.06.2004
Viel wird da angesichts der öffentlichen Erklärungen über die Liquiditätslage des Verlages nicht zu holen sein.
Die Zeit, 13.06.1980, Nr. 25
Niemand weiß, wie lange die gegenwärtige Liquiditätslage der Banken anhalten wird.
Die Zeit, 13.09.1956, Nr. 37
Denn die Liquiditätslage bei den Fondsgesellschaften ist nicht so üppig.
Die Welt, 14.09.2002
Das Unternehmen hätte künftig sehr viel höhere Rohstoffpreise zahlen müssen, die angesichts der ohnehin angespannten Liquiditätslage gar nicht zu finanzieren gewesen wären.
Der Tagesspiegel, 28.10.1997
Zitationshilfe
„Liquiditätslage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Liquidit%C3%A4tslage>, abgerufen am 28.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Liquiditätskrise
Liquiditätshilfe
Liquiditätsgrad
Liquiditätsengpass
Liquidität
Liquiditätsproblem
Liquiditätsreserve
Liquiditätsschwierigkeit
Liquiditätsüberschuss
Liquor