Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Liquiditätsreserve, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Liquiditätsreserve · Nominativ Plural: Liquiditätsreserven
Aussprache 
Worttrennung Li-qui-di-täts-re-ser-ve
Wortzerlegung LiquiditätReserve
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Wirtschaft flüssige Mittel eines Kreditinstituts als Reserve zur Aufrechterhaltung seiner Zahlungsbereitschaft

Typische Verbindungen zu ›Liquiditätsreserve‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Liquiditätsreserve‹.

Verwendungsbeispiele für ›Liquiditätsreserve‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die jungen Fonds, die in den letzten Jahren aufgelegt wurden, weisen höhere Liquiditätsreserven aus.
Süddeutsche Zeitung, 02.10.2003
Doch die Liquiditätsreserve schmilzt und wird spätestens 2006 aufgezehrt sein.
Die Welt, 18.02.2003
In den früheren Jahren haben viele Unternehmen steuerfreie Renten als Liquiditätsreserve unterhalten.
Die Zeit, 12.10.1962, Nr. 41
Durch eine solche Fehlentwicklung wird vor allem die Funktion des Geldes als Wertaufbewahrungsmittel und Liquiditätsreserve in Mitleidenschaft gezogen.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - G. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 22971
In jüngster Zeit sei Sie neben den Girozentralen der Provinzen die Anlagestelle der satzungsmäßigen Liquiditätsreserven der preußischen Sparkassen geworden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1933]
Zitationshilfe
„Liquiditätsreserve“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Liquidit%C3%A4tsreserve>, abgerufen am 01.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Liquiditätsproblem
Liquiditätslage
Liquiditätskrise
Liquiditätshilfe
Liquiditätsgrad
Liquiditätsschwierigkeit
Liquiditätsüberschuss
Liquor
Lira
lirico