Liquiditätsschwierigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Liquiditätsschwierigkeit · Nominativ Plural: Liquiditätsschwierigkeiten
Aussprache
WorttrennungLi-qui-di-täts-schwie-rig-keit (computergeneriert)
WortzerlegungLiquiditätSchwierigkeit

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir haben leider immer wieder Liquiditätsschwierigkeiten gehabt - bei so einem Programm.
Süddeutsche Zeitung, 07.10.1994
In der Tat hat es bisher noch keine Liquiditätsschwierigkeiten gegeben.
Die Zeit, 04.08.1967, Nr. 31
In Zeiten des Wachstums sei das Risiko geringer, dass Unternehmen in Liquiditätsschwierigkeiten geraten oder gar bankrott gehen.
Die Welt, 22.01.2000
Außerdem ließ es die jetzt schon zwei Jahre andauernde Wirtschaftskrise allen bisher noch von Liquiditätsschwierigkeiten verschont geblichenen Häusern angezeigt erscheinen, ihre liquiden Mittel zu verstärken.
Nahmer, Nöll von der Robert: Weltwirtschaft und Weltwirtschaftskrise. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 18855
Ins Gewicht fallen außerdem zunehmende Versorgungsprobleme und sich abzeichnende Liquiditätsschwierigkeiten.
Küsters, Hans Jürgen: Entscheidung für die deutsche Einheit. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1998], S. 217
Zitationshilfe
„Liquiditätsschwierigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Liquiditätsschwierigkeit>, abgerufen am 26.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Liquiditätsreserve
Liquiditätsproblem
Liquiditätslage
Liquiditätskrise
Liquiditätshilfe
Liquiditätsüberschuss
Liquor
Lira
lirico
Lisene