Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Lira, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lira · Nominativ Plural: Lire
Aussprache 
Worttrennung Li-ra
Herkunft Italienisch
eWDG

Bedeutung

ehemalige Währungseinheit in Italien

Typische Verbindungen zu ›Lira‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lira‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lira‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er bekam vierhundertzehn Lira für zweihundert Mark, ein geringer Verlust. [Born, Nicolas: Die Fälschung, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1980 [1979], S. 29]
An Stelle der bisherigen bilateralen Verrechnung tritt das System der multilateralen Lira. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1958]]
Ich kaufe ein Kilo für 25 syrische Lira, das sind 35 Cent. [Die Zeit, 13.06.2011, Nr. 24]
Der Kurs der Lira brach zuletzt binnen eines Monats um rund ein Drittel ein. [Die Zeit, 15.11.2008, Nr. 47]
Nun wäre auch der italienischen Wirtschaft eine weniger schwache Lira lieber. [Die Zeit, 06.03.1995, Nr. 10]
Zitationshilfe
„Lira“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lira>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Liquor
Liquiditätsüberschuss
Liquiditätsspritze
Liquiditätsschwierigkeit
Liquiditätsreserve
Lisene
Lisiere
Lispel
Lispelei
Lisse