Listigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungLis-tig-keit (computergeneriert)
Wortzerlegunglistig-keit

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist Listigkeit, aber doch irgend abseits vom Lebendigen und nur um ihrer selbst willen da.
Die Fackel [Elektronische Ressource], 2002 [1924]
Gonzalez besitzt aber das Talent, oder die Listigkeit, aus schwierigen oder peinlichen Situationen immer noch Vorteile zu ziehen.
Süddeutsche Zeitung, 30.05.1995
Von ähnlicher Listigkeit ist der von Schultz-Tornau zugunsten der CDU interpretierte Verzicht auf eine Koalitionsaussage.
Süddeutsche Zeitung, 20.03.1995
Sein Selbstbewußtsein steckt in einer untersetzten Statur, die Gemütlichkeit ausstrahlt, aber auch Listigkeit und Zähigkeit.
Die Zeit, 10.11.1978, Nr. 46
Sein besonderer Humor, seine Listigkeit auf dem Platz und seine Gradlinigkeit im Leben machten ihn zu einem liebenswerten Mitglied der Fußball-Familie.
Die Zeit, 13.03.2012 (online)
Zitationshilfe
„Listigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Listigkeit>, abgerufen am 20.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
listigerweise
listig
Listeriose
Listeria
Listenwahl
Listing
Litanei
Lite
Liter
Litera