Litauerin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Litauerin · Nominativ Plural: Litauerinnen
Aussprache [ˈlɪtaʊ̯əʀɪn]
Worttrennung Li-tau-erin · Li-taue-rin
Wortzerlegung  Litauer -in1
ZDL-Verweisartikel

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Litauer
Beispiele:
Die Dirigentin wird zudem später Musik der jungen, von ihr hochgeschätzten Litauerin Raminta Šerkšnyte mit dem Litauischen Nationalen Symphonieorchester, dem Städtischen Chor Vilnius und der Kremerata Baltica einspielen. [Die Welt, 30.04.2019]
Doch die 30 Jahre alte Litauerin [Mirga Gražinytė-Tyla] hat mittlerweile einen Stand in der Klassikwelt, der einem über 50‑jährigen Dirigenten angemessen wäre. [Süddeutsche Zeitung, 10.06.2017]
Im Geschäft verkauft die gebürtige Litauerin Mützen und Schals mit Folklore‑Mustern, die Strickerinnen aus ihrem Heimatort handgefertigt haben. [Süddeutsche Zeitung, 09.08.2016]
So kam es gerade recht, dass gleich hinter dem Eingang eine Litauerin ihre selbstgehäkelten Sonnenhüte verkaufte. [Europa von heute, 01.06.2016, aufgerufen am 14.09.2018]
Als sie in ihrem Heimatland Litauen Informatik studieren wollte, scheiterte sie an einer staatlichen Männerquote. […] »Weil die Mädchen bessere Schulnoten hatten, bekamen sie mehr Studienplätze«, erzählt die Litauerin. [Süddeutsche Zeitung, 21.01.2016]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Litauerin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Litauerin‹.

Zitationshilfe
„Litauerin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Litauerin>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Litauer
Litanei
Listing
Listigkeit
listigerweise
Litauisch
Litauische
Lite
Liter
Litera