Literaturbericht, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Literaturbericht(e)s · Nominativ Plural: Literaturberichte
WorttrennungLi-te-ra-tur-be-richt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Rezension ausführlich kritisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Literaturbericht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außerdem enthält das 125 Seiten starke Buch einen kommentierten Literaturbericht.
Süddeutsche Zeitung, 22.10.1996
Nolte erklärte sich einverstanden, über die Aufsätze und Literaturberichte mit sich reden zu lassen.
Die Zeit, 08.02.1971, Nr. 06
Die bisher schmerzlich vermißte Zusammenstellung der Universitätsschriften der letzten Jahre soll im nächsten Literaturbericht gebracht werden.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 461
Jedenfalls bestätigen gerade diese Arbeiten zur neueren Kirchengeschichte den Eindruck, den dieser Literaturbericht an vielen Stellen vermittelt hat.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1939, S. 407
Den zweiten Teil des Buches nehmen Literaturberichte, Rezensionen, Kurzbesprechungen und eine kommentierte Bibliographie ein.
Die Welt, 24.04.1999
Zitationshilfe
„Literaturbericht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Literaturbericht>, abgerufen am 21.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Literaturbeilage
Literaturbegriff
Literaturbegeisterung
literaturbegeistert
Literaturauswahl
Literaturbesprechung
Literaturbetrachtung
Literaturbetrieb
Literaturbrief
Literaturbüro