Lithograf, der

Alternative Schreibung Lithograph
Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Li-tho-graf ● Li-tho-graph
Wortzerlegung litho--graf
Rechtschreibregeln § 32 (2)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Lithographie · lithographisch · Lithograph
Lithographie f. auf eine präparierte Steinplatte aufgebrachte Zeichnung, ‘Steindruck’ (als Verfahren und Erzeugnis), um 1800 aufkommende Bezeichnung für eine 1796 von Senefelder erfundene graphische Technik, die sich von München ausgehend rasch einbürgert. Künstliche Bildung zu griech. líthos (λίθος) ‘Stein’ in Verbindung mit ↗-graphie (s. d.), eigentlich ‘Steinschrift, -zeichnung’. Vgl. auch älteres, davon unabhängiges, doch in der gleichen Weise gebildetes nlat. Lithographia ‘Beschreibung von Versteinerungen’ (Anfang 18. Jh.). lithographisch Adj. ‘auf Stein gezeichnet, auf dem Wege der Lithographie hergestellt’; Lithograph m. ‘wer lithographische Zeichnungen anfertigt, Steindrucker’ (19. Jh.), Bildung nach Lithographie, unabhängig von vereinzelt bezeugtem griech. lithográphos (λιθογράφος) ‘wer Inschriften in Stein meißelt’.

Typische Verbindungen zu ›Lithograf‹, ›Lithograph‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lithograf‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lithograf‹, ›Lithograph‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da hat der Maler sich einmal selbst portraitiert, über den Stein des Lithographen gebeugt.
Der Tagesspiegel, 02.03.2001
Ich saß im Arrest neben einem Lithographen, der sich erbötig machte, mir ein Stilleben auf den Rücken zu tätowieren.
Kisch, Egon Erwin: Der rasende Reporter, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1925], S. 86
Er ist ausgebildeter Lithograph; 1931 erst begann er zu malen und zu zeichnen.
Die Zeit, 09.04.1965, Nr. 15
D. arbeitete auch als Lithograph, er schuf außer Einzelblättern auch ein Album mit Kinderdarstellungen.
o. A.: Lexikon der Kunst - D. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 17706
K. wurde als Sohn eines Metallarbeiters geboren und erlernte den Beruf des Lithographen.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - K. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 10293
Zitationshilfe
„Lithograf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lithograf>, abgerufen am 28.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lithoglyptik
Lithoglyphik
Lithogenese
lithogen
litho-
Lithografie
lithografieren
lithografisch
Lithograph
Lithographie