Lithosphäre, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lithosphäre · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Li-tho-sphä-re
Wortzerlegung litho-Sphäre
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2016

Bedeutung

Geologie bis in 1200 km Tiefe reichende Gesteinshülle der Erde
Beispiele:
Magma kann jedoch nicht an jedem Punkt der Erdkruste an die Oberfläche treten, sondern sucht sich Schwachstellen in der Erdkruste und dem äußeren Teil der Erdmantels, die zusammen die Lithosphäre bilden. [Die Zeit, 15.12.2009, Nr. 50]
Griffin und Kollegen schlagen vor, jenen Teil des Erdmantels, der zur Lithosphäre unter Kontinenten gehört, im Hinblick auf Struktur, Alter und Zusammensetzung zu erkunden und in Karten zu verzeichnen. [Spiegel, 14.10.2013 (online)]
Aufsteigende Hitze wälzt das heiße Gestein im Erdinnern ständig um, und die Glutströme schleifen die starre Erddecke – die sogenannte Lithosphäre – mit. [Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, 2000 [1999]]
Die Grundlage der Verschiebungstheorie wird durch die Vorstellung gebildet, daß von der ehemals geschlossenen Lithosphäre der Erde nur noch zusammengeschobene Reste in Gestalt der Kontinente vorhanden sind, während die Ozeanböden bereits aus dem Material der magmatischen tieferen Schichten bestehen. [Wegener, Alfred: Die Entstehung der Kontinente und Ozeane, Braunschweig: Vieweg 1915, S. 15]
Zitationshilfe
„Lithosphäre“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lithosph%C3%A4re>, abgerufen am 24.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lithopone
Lithophyt
Lithophysen
lithophil
Lithophanie
Lithotom
Lithotomie
Lithotripsie
Lithotriptor
Lithurgik