Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Lizenz, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lizenz · Nominativ Plural: Lizenzen
Aussprache 
Worttrennung Li-zenz
Häufige Falschschreibung Lizens
Herkunft aus licentialat ‘Freiheit, Ungebundenheit, Erlaubnis, nach Belieben zu handeln’ < licērelat ‘erlaubt, gestattet sein, freistehen’
eWDG

Bedeutung

einem Unternehmer, Geschäftsmann gegen Entgelt erteilte rechtskräftige Befugnis
Beispiele:
die Lizenz für etw. beantragen, einholen, erhalten, erwerben, erteilen, (ver)geben, verweigern, (inne)haben
sich [Dativ] die Lizenz verschaffen
jmdm. die Lizenz entziehen
a)
Befugnis zum Druck, zur Übersetzung eines Werkes, zur Übernahme einer Schallplatte
Beispiel:
der Verlag hat die (alleinige) Lizenz für dieses Buch, zum Vertrieb dieses Werkes
b)
Befugnis zur gewerblichen Nutzung eines Patents
Beispiele:
der Betrieb erwarb die Lizenz für die Herstellung von Handys, zum Bau dieses Motors
Maschinen in Lizenz herstellen, (nach)bauen
c)
Befugnis zur Eröffnung und Ausübung eines Gewerbes
d)
Befugnis für Bauvorhaben
e)
Befugnis zum Vertrieb oder Handel mit bestimmten Waren
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Lizenz · lizenzieren
Lizenz f. ‘Erlaubnis, Erlaubnisschein, rechtskräftige Genehmigung’, Ende 15. Jh. als Wort der Behörden- und Kaufmannssprache entlehnt aus lat. licentia ‘Freiheit, Ungebundenheit, Erlaubnis, nach Belieben zu handeln’, einer Ableitung von lat. licēre ‘erlaubt, gestattet sein, freistehen’. lizenzieren Vb. ‘(behördliche) Erlaubnis erteilen’ (20. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Befugnis · Berechtigung · Bevollmächtigung · Billigung · Einwilligung · Ermächtigung · Genehmigung · Lizenz · Recht · Zulassung  ●  Erlaubnis  Hauptform · Segen  fig. · Absegnung  ugs. · Autorisation  geh. · Autorisierung  geh. · Konzession  fachspr. · Okay  ugs. · Placet  geh., bildungssprachlich · Plazet  geh., bildungssprachlich
Assoziationen
Synonymgruppe
Franchise · Lizenz · Verkaufskonzession
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Blankovollmacht · Lizenz  ●  Freibrief  fig., negativ · Blankoscheck  ugs., fig. · Carte blanche  geh. · Freifahrtschein  ugs., fig. · Persilschein  ugs., fig.
Assoziationen
Computer
Synonymgruppe
Aktivierungsschlüssel · Freigabecode · Lizenzschlüssel · Produktschlüssel · Schlüsselcode  ●  Key  ugs., Abkürzung · Lizenz  ugs., Abkürzung · Product Key  fachspr., Jargon, engl. · Produkt-Key  fachspr., Jargon, engl.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Lizenz‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lizenz‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lizenz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es war derselbe wie überall, dazu noch verboten, da ohne Lizenz ausgeschenkt. [Becker, Jurek: Jakob der Lügner, Berlin: Aufbau-Verl. 1969, S. 230]
Übrigens schwebt alles noch in der Luft – vor der russischen Lizenz. [Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1947. In: ders., So sitze ich denn zwischen allen Stühlen, Berlin: Aufbau-Verl. 1999 [1947], S. 334]
Es wäre wohl besser, eine Lizenz zum Löten zu erwerben als eine zum Töten! [Die Zeit, 27.01.2000, Nr. 5]
Neuerdings konzentriert er sich verstärkt auf den Verkauf eigener Lizenzen. [Die Zeit, 13.11.1998, Nr. 47]
Gleich zehn der fünfzig Lizenzen gingen an das "heilige Land". [Die Zeit, 28.11.1997, Nr. 49]
Zitationshilfe
„Lizenz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lizenz>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lizentiatsarbeit
Lizentiat
Liwanze
Liwan
Livreeborte
Lizenzausgabe
Lizenzeinnahme
Lizenzentzug
Lizenzerteilung
Lizenzfahrer