Lobbyarbeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lobbyarbeit · Nominativ Plural: Lobbyarbeiten
Aussprache
WorttrennungLob-by-ar-beit (computergeneriert)
WortzerlegungLobbyArbeit

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bewerbung Marketing Pharmaindustrie aggressiv aktiv auszahlen beharrlich betreiben diskret effektiv eifrig energisch erfolgreich fehlend geschickt gezielt hartnäckig intensiv intensivieren jahrelang klassisch knallhart leisten massiv politisch sportpolitisch verdeckt verrichten verstärken vorantreiben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lobbyarbeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber wir haben es nicht nötig, jetzt reflexartig Lobbyarbeit zu betreiben.
Die Zeit, 07.12.2012 (online)
Die kassenärztlichen Vereinigungen haben in einer für sie erfolgreichen Lobbyarbeit ihre kartellartigen Positionen verteidigen können.
Die Welt, 12.01.2004
Auch ein Jahr danach setzt sie ungebrochen ihre Lobbyarbeit weltweit fort.
Süddeutsche Zeitung, 10.12.1998
Er will die uneingeschränkte Macht und ist unfähig zur Lobbyarbeit.
Der Tagesspiegel, 22.09.1999
Um 16.30 Uhr ist klar, wer die beste Lobbyarbeit geleistet hat.
Bild, 11.04.2003
Zitationshilfe
„Lobbyarbeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lobbyarbeit>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lobby
lobben
lobär
Lob
Load
Lobbydruck
Lobbyfirma
Lobbygruppe
lobbyieren
Lobbying