Lochsäge

WorttrennungLoch-sä-ge
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Säge mit spitz zulaufendem oder kreisförmig gebogenem Sägeblatt zum Aussägen von Löchern

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für größere Bohrungen als 8 Millimeter verwendet man die bereits im Werkzeug-Kapitel erwähnten Forstner-, Zentrumbohrer und Lochsägen.
Bernd Käsch, Heimwerker-Handbuch: Wiesbaden: Falken-Verlag Erich Sicker 1968, S. 77
Zitationshilfe
„Lochsäge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lochsäge>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
löchrig
Lochotter
Löchlein
Lochlehre
Lochkugel
Lochscheibe
Lochschwager
Lochstein
Lochstickerei
Lochstreifen