Lockdown, der

Alternative Schreibung Lock-down
Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Lockdown(s) · Nominativ Plural: Lockdowns
Aussprache [ˈlɔkdaʊ̯n] · [lɔk'daʊ̯n]
Worttrennung Lock-down
Rechtschreibregeln § 45 (E2)
Herkunft aus gleichbedeutend lockdownengl ‘Ausgangssperre’
Dieses Stichwort finden Sie im DWDS-Themenglossar zur COVID-19-Pandemie.
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
zur Bekämpfung einer Pandemie   Bündel unterschiedlicher Maßnahmen zur Unterbrechung der Infektionsketten (1), bestehend aus Abstandsregeln, Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen, Schließung öffentlicher und privater Einrichtungen; der so hervorgerufene Zustand, in dem das öffentliche Leben stark eingeschränkt ist
siehe auch Shutdown
Beispiele:
In Deutschland sind wir mitten in der zweiten Welle, weite Teile des öffentlichen Lebens sind im Lockdown. [Allgemeine Zeitung, 15.01.2021]
Die Stadtverwaltung weist in einer Mitteilung darauf hin, dass während des Lockdowns nur Termine für dringende und unaufschiebbare Angelegenheiten vergeben werden, um Kontakte weitgehend zu reduzieren. [Neue Westfälische, 15.01.2021]
Es klang alles so gut: Ein paar Wochen harter Lockdown, Einzelhandel schließen, Kinder zu Hause betreuen, Kontakte reduzieren – dann wäre die magische Zahl von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner bis spätestens Mitte Januar erreichbar. [Süddeutsche Zeitung, 12.01.2021]
Im Lockdown kann das Gefühl der Isolation auf die Stimmung drücken. [Neue Osnabrücker Zeitung, 08.01.2021]
»Wir müssen in England einen Lockdown verhängen, um die neue Corona‑Variante in den Griff zu bekommen«, sagte [Premierminister] Johnson. Und wandte sich direkt an die Bürgerinnen und Bürger: »Das bedeutet, dass Sie zu Hause bleiben müssen.« [Süddeutsche Zeitung, 07.01.2021]
[…] einen »Lockdown«, das heißt eine komplette Ausgangssperre, hat es in Deutschland bisher gar nicht gegeben. Deshalb sind Begriffe wie »Lockdown light« irreführend, die Medien und auch Politiker wie Markus Söder verwenden. Die Mehrheit der Menschen in Deutschland kennt und spricht nur vom »Lockdown«. Zwischen »Shutdown«, also einem Herunterfahren des Arbeits‑ und Geschäftslebens, und einem »Lockdown« korrekt zu unterscheiden und das zu vermitteln, werden wir deshalb nicht mehr hinkriegen. [Neue Westfälische, 05.12.2020]
Bemerkenswert ist, dass es den nordasiatischen Ländern mit ganz unterschiedlichen Methoden gelungen ist, die Zahl der Corona‑Infektionen und ‑Toten niedrig zu halten. Einige der Staaten mussten nicht einmal eine Komplettschließung (Lockdown) anordnen, wie fast überall in Europa. […] [Die Welt, 14.05.2020]
Seit drei Wochen sind Schulen und Kitas geschlossen. Seit zwei Wochen gilt die Ausgangssperre. Reichen die bisherigen Maßnahmen zur Eindämmung des Virus aus und wie sieht die Zukunft nach dem Lockdown aus? [n-tv (online)06.04.2020]
Herr Rosa [der Soziologe Hartmut Rosa], Sie befassen sich seit langem mit dem Phänomen der Beschleunigung. Momentan befindet sich die gesamte Welt im Lockdown. Wie ordnen Sie diesen Zustand ein? – Dieser Lockdown ist historisch gesehen ein einzigartiger Vorgang. […] ein derartiges Stillstehen des Transportwesens und des sozialen Lebens gab es in diesem Ausmass noch nie in unserer Modernisierungsgeschichte. [Neue Zürcher Zeitung, 03.04.2020 (online)]
Während in Schweden noch weitestgehend auf die Selbstverantwortung der Menschen gesetzt wird, lebt Italien schon seit drei Wochen mit immer strenger werdenden Ausgangssperren, die in der Übersicht als »Lockdown« bezeichnet werden und unterschiedliche Ergänzungen beinhalten können – etwa was die Regelungen in Bezug auf Sport im Freien angeht. [Lockdown in Europa, 02.04.2020, aufgerufen am 06.04.2020]
2.
seltener das Abriegeln bzw. Verhängen einer Ausgangssperre, um Personen am Betreten oder Verlassen eines Bereichs (z. B. Schule, Altenheim, Geschäft) oder am Ausführen einer Tätigkeit zu hindern
zur unmittelbaren Gefahrenabwehr, zum Schutz eines Bereichs
Beispiele:
Ein Lockdown (engl. »lockdown«: »Ausgangssperre«) ist im ursprünglichen Sinne des Wortes eine Ausgangssperre oder auch eine Absperrung bzw. Versiegelung von Gebäuden und Bereichen. Bei einem Amoklauf oder einem Terroranschlag sollen Täter eingekreist und ausgebremst oder mögliche Opfer geschützt werden. [Lockdown, 04.08.2020, aufgerufen am 27.01.2021]
Finn weiß jetzt, was er tun muss, wenn er aus dem Lautsprecher in seinem Klassenzimmer das Wort »Lockdown« hört. Er weiß, dass es dann gefährlich ist auf dem Gelände seiner Grundschule – lebensgefährlich sogar. Er weiß, dass nun jemand mit einer geladenen Waffe in unmittelbarer Nähe sein könnte und dass er Türen und Fenster in seinem Klassenzimmer verbarrikadieren muss. [Süddeutsche Zeitung, 15.12.2018]
Schon gibt es die ersten Stimmen, die das Abriegeln der Hauptstadt für übertrieben halten. Der Politik‑ und Wirtschaftswissenschaftler Tino S[…] kritisiert den »Lockdown« Stockholms. »Das war völlig überzogen«, so der Forscher. [Welt am Sonntag, 09.04.2017]
Erst am Abend zeigen sich die Menschen wieder auf der Straße – denn da hat Massachusetts’ Gouverneur Deval Patrick den sogenannten Lockdown auf einer Pressekonferenz aufgehoben: Die Leute können ihre Häuser wieder verlassen; der öffentliche Nahverkehr nimmt seinen Betrieb wieder auf. [Der Spiegel, 19.04.2013 (online)]

letzte Änderung:

Thesaurus

Technik
Synonymgruppe
(das) Abschalten · (das) Herunterfahren  ●  Lockdown  auch figurativ, engl. · ↗Shutdown  engl., auch figurativ
Assoziationen
Zitationshilfe
„Lockdown“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lockdown>, abgerufen am 15.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Löckchen
Lockangebot
Lock-down
Lochziegel
Lochzange
Locke
löcken
Lockenbau
Lockenflut
Lockenfrisur