Lockerung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lockerung · Nominativ Plural: Lockerungen
Aussprache  [ˈlɔkəʀʊŋ]
Worttrennung Lo-cke-rung
Wortzerlegung lockern-ung
Wortbildung  mit ›Lockerung‹ als Erstglied: ↗Lockerungsgymnastik · ↗Lockerungsübung
Dieses Stichwort finden Sie im DWDS-Themenglossar zur COVID-19-Pandemie.
Wahrig und ZDL

Bedeutungen

1.
das Lockern, das Lockermachen, Weichmachen, Beweglichmachen
Beispiele:
Für den Teig das Mehl zur Lockerung sieben und mit dem Bier und dem Eigelb glatt rühren. [Welt am Sonntag, 12.06.2016, Nr. 24]
[Der österreichische Skifahrer] Karl Schranz hat […] immer zur Lockerung in der Abfahrtshocke seine Beine ausgeschüttelt, um Muskelkrämpfe in den Oberschenkeln zu lösen. [Die Welt, 15.01.2000]
Nach Angaben der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe beschlagnahmten die Ermittler angesägte Gleisstücke, die Skizze einer Hakenkralle, Kopien von Gleisplänen, Werkzeuge zur Lockerung von Schienen sowie Schutzwesten für Bahnarbeiter. [Neue Zürcher Zeitung, 07.07.1999]
Dehnen und Beweglichmachen führen zur Lockerung der Muskeln und Gelenke, wodurch eine wertvolle Gesamtbeweglichkeit erzielt wird. [Hoke, Ralph Johann u. Schmith, Otto: Grundlagen und Methodik der Leichtathletik, Leipzig: Barth 1937, S. 159]
2.
übertragen das Lockern, erleichterte, weniger strikte Handhabung von etw.
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine geldpolitische, abermalige, schrittweise, allmähliche Lockerung
als Akkusativobjekt: eine Lockerung [von Bestimmungen, Sanktionen] fordern, ablehnen, ankündigen, beschließen
in Präpositionalgruppe/-objekt: sich für eine Lockerung aussprechen, einsetzen; für eine Lockerung plädieren; auf eine Lockerung hoffen, drängen
hat Präpositionalgruppe/-objekt: eine Lockerung beim Kündigungsschutz
Beispiele:
Auch Hamburgs Erster Bürgermeister […] will über Lockerungen der Corona‑Einschränkungen in der Gastronomie sprechen. [Der Norden geht voran, 05.05.2020, aufgerufen am 13.05.2020]
Erwogen wird auch eine Sitzung der Gemeindevertretung nach dem 19. April: »Wir gehen derzeit davon aus, dass es dann eine Lockerung der aktuellen Vorschriften gibt.« Bis dahin gelten aktuell viele Einschränkungen, die die Ausbreitung des Coronavirus eindämmen sollen. [Kieler Nachrichten, 17.03.2020]
In Artikel 13 [des bayerischen Strafvollzugsgesetzes] steht: »Als Lockerung des Vollzugs kann insbesondere angeordnet werden, dass Gefangene außerhalb der Anstalt regelmäßig einer Beschäftigung unter Aufsicht oder ohne Aufsicht Vollzugsbediensteter (Freigang) nachgehen dürfen.« [Die Welt, 15.09.2014]
Anschließend könnten die Amerikaner Zug um Zug weitere Angebote machen: schrittweise Lockerung der Sanktionen, später die Aufnahme diplomatischer Beziehungen. [Die Zeit, 01.08.2013, Nr. 32]
Zu bedenken ist ebenso, dass fast alle betroffenen Kraftwerke auch nach der Lockerung der politischen Kontrolle weiterhin im Besitz der öffentlichen Hand, von Gemeinden und Kantonen, sind. [Neue Zürcher Zeitung, 13.11.1999]
Allerdings hat die bisherige Lockerung der Öffnungszeiten dem Handel keineswegs aus seinen großen Problemen geholfen. [Die Zeit, 29.07.1999, Nr. 31]
Weder könne der Notenbank vorgeworfen werden, sie habe zuwenig getan, um der schwachen Konjunktur auf die Beine zu helfen, noch könne man behaupten, die zinspolitische Lockerung hätte rascher vollzogen werden sollen. [Neue Zürcher Zeitung, 20.02.1993]
3.
das Lockerwerden, Losewerden, das Sichlockern
Beispiele:
Bei den [Eisenbahn-]Schienen ist keinerlei Lockerung aufgetreten. [Süddeutsche Zeitung, 17.12.1998]
Gelegentlich beobachtete Lockerungen und Brüche von Schrauben [bei Implantaten] müssen sich nicht notwendigerweise nachteilig auswirken. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 04.05.1994]
[…]Durch die mechanischen Erschütterungen [die Vibration der Schallwellen] kann eine Lockerung versteifter Gelenke und Narben erzielt werden[…]. [Der Spiegel, 30.05.1951, Nr. 22]
Die geringste Lockerung einer Mutter wurde auf elektrischem Wege angezeigt. [Versuche mit 0,8 d hohen Muttern. In: Dinglers polytechnisches Journal, Jg. 1926/341, S. 263–266. Berlin, 1926.]
4.
übertragen das Lockerwerden, Tendenz des Sichauflösens
Beispiele:
Die Gefahr der Lockerung des gesellschaftlichen Zusammenhalts wird größer. [Süddeutsche Zeitung, 06.05.2011]
Die Taufe ist für das Christentum von grundlegender Bedeutung, doch infolge der Lockerung kirchlicher Bindungen sind ihr Platz im Lebenslauf und ihr Verhältnis zu anderen Elementen der kirchlichen Zugehörigkeit unklar geworden. [Neue Zürcher Zeitung, 03.11.2009]
Die Medienkultur bewirkt Lockerungen bis hin zur Bereitschaft, sich gehen zu lassen. [Safranski, Rüdiger: Friedrich Schiller, München Wien: Carl Hanser 2004, S. 417]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Entspannung · Lockerung  ●  ↗Meditation  fachspr.
Assoziationen
  • Tiefenmuskelentspannung · progressive Muskelentspannung · progressive Muskelrelaxation · progressive Relaxation
  • Entspannungstank · Floating-Tank · Isolationstank · Samadhi-Tank · Schwebebad
  • Achtsamkeit · ↗Gegenwärtigkeit · Leben im Hier und Jetzt · passive Geistesgegenwärtigkeit · wertneutrale (Selbst-)Beobachtung  ●  Mindfulness  fachspr., engl.
Jura
Synonymgruppe
Lockerung · Lockerung des Vollzuges · Vollzugslockerung
Synonymgruppe
Abschwächung · ↗Erleichterung · ↗Linderung · Lockerung · ↗Milderung  ●  Palliation  fachspr., medizinisch
Antonyme

Typische Verbindungen zu ›Lockerung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lockerung‹.

Zitationshilfe
„Lockerung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lockerung>, abgerufen am 18.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lockerschnee
lockern
lockermachen
lockerlassen
Lockerheit
Lockerungsgymnastik
Lockerungsmittel
Lockerungsübung
lockig
Lockjagd