Lodge

WorttrennungLod-ge (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Anlage mit Ferienhäusern, -wohnungen; Feriendorf, -hotel
2.
veraltet Hütte, Wohnung eines Pförtners

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufenthalt Besitzer Bungalow Camp Campingplatz Gast Hotel Hütte Lodge Nationalpark Park Restaurant Terrasse Tourist Ufer Unterkunft Wildreservat Zimmer bauen betreiben buchen errichten exklusiv gelegen komfortabel luxuriös rustikal wohnen Übernachtung übernachten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lodge‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außerdem, sagt er, werde er vielleicht eine neue Lodge bauen.
Die Zeit, 21.10.2013, Nr. 42
Fasziniert lauschen die Gäste der Cave Lodge dem unheimlichen Konzert.
Der Tagesspiegel, 05.01.1997
Damit spielte er auf die sehr schlichten Verhältnisse an, aus denen sich O. Lodge zu seiner angesehenen wissenschaftlichen Stellung emporgearbeitet hatte.
Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie, 3 Teile. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 39464
Kompliziert wurde, wie Lodge (691) uns darlegt, dieses Friedenswerk durch den Willen der Zarin, zugleich auch die Frage der schwedischen Thronfolge zu regeln.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 187
Als wir ein paar Tage später mitten im Albert-Park waren, erwartete uns auf dem Rückweg zum Lodge auf einem Hügel im Gelände ein schwarzer Bote.
Grzimek, Bernhard: Kein Platz für wilde Tiere, Köln: Lingen [1973] [1954], S. 308
Zitationshilfe
„Lodge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lodge>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
lodern
Lodenstoff
Lodenmantel
Lodenjoppe
Lodenhut
Lodiculae
Löffel
Löffelbagger
Löffelbiskuit
Löffelbohrer