Logo, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Logos · Nominativ Plural: Logos
Aussprache 
Worttrennung Lo-go
Wortbildung  mit ›Logo‹ als Letztglied: ↗Firmenlogo

Thesaurus

Synonymgruppe
Firmenzeichen · Logo
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Logo‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Logo‹.

Verwendungsbeispiele für ›Logo‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Warum sieht das neue Logo wie ein chemisches Element aus?
Die Welt, 18.09.2003
Logo 1 hebt Logo 2 auf, Logo 2 hebt Logo 1 auf.
Der Tagesspiegel, 28.09.2000
Dort führt der antike Philosoph als Logo durch die Angebote des virtuellen Campus.
Süddeutsche Zeitung, 20.04.1996
Die aufkommende Denkweise der Theorie setzte sich dann unter dem Namen Logos als vernünftig einsehbar von den erzählten Geschichten der überlieferten Religion ab.
Weizsäcker, Carl Friedrich von: Bewußtseinswandel, München: Hanser 1988, S. 173
Muster und Farbkombination entsprechen dem Logo einer französischen Supermarktkette, die 1993 in den Kreis der Geldgeber aufgenommen wurde.
o. A. [chk]: Tour-de-France-Trikots. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1999]
Zitationshilfe
„Logo“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Logo>, abgerufen am 08.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Logleine
Logizität
logizistisch
Logizismus
logistisch
logo-
Logograf
Logografie
Logogramm
Logograph