Lohnabrechnung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungLohn-ab-rech-nung (computergeneriert)
WortzerlegungLohnAbrechnung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Buchhaltung ausweisen erstellen laufend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lohnabrechnung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der hat nämlich monatlich seine Arbeit vorgeschossen und erhält nun das Ergebnis in Form der Lohnabrechnung präsentiert.
o. A.: ARBEIT - ZEIT DIE GELD BRINGT. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1984]
Das genossenschaftliche Unternehmen ist der Spezialist auf dem Gebiet der Lohnabrechnung.
Der Tagesspiegel, 17.12.2003
Zudem fügte er das Original einer Lohnabrechnung vom Januar 1981 bei.
Süddeutsche Zeitung, 28.01.1994
Auf vielen Lohnabrechnungen machen schon höhere Krankenkassenbeiträge die Einsparung bei Steuer und Rente zunichte.
Bild, 22.01.2001
Die gedruckten Unterlagen werden nach Arbeitgebern kuvertiert, und zwar jede Lohnabrechnung einzeln.
Die Welt, 12.07.2000
Zitationshilfe
„Lohnabrechnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lohnabrechnung>, abgerufen am 19.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lohnabhängige
lohnabhängig
Lohnabbau
Lohn-Preis-Spirale
Lohn- und Gehaltsabteilung
Lohnabschlag
Lohnabschluß
Lohnabstandsgebot
Lohnabzug
Lohnanspruch