Lohndifferenz

Grammatik Substantiv
Worttrennung Lohn-dif-fe-renz

Typische Verbindungen zu ›Lohndifferenz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lohndifferenz‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lohndifferenz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allerdings treffen diese Theorien nur für etwa ein Drittel der ausgewiesenen Lohndifferenzen zu.
Süddeutsche Zeitung, 12.11.1994
Aber, leider, leider, war auch die Lohndifferenz zwischen Männern und Frauen noch nie so groß.
Die Zeit, 14.01.1999, Nr. 3
Durch die geringen Lohndifferenzen sinkt der Anreiz, etwas zu lernen.
Der Tagesspiegel, 04.07.2001
Es sei wahr, daß er Heidemann wegen 60 Mark Lohndifferenzen verklagt habe.
Friedländer, Hugo: Der Brand der Neustettiner Synagoge vor den Schwurgerichten zu Köslin und Konitz. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1913], S. 17721
Es ergab sich auch, daß Schrader bei dem Müllermeister vor einiger Zeit beschäftigt und wegen einer Lohndifferenz entlassen worden war.
Friedländer, Hugo: Justizirrtümer. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 22545
Zitationshilfe
„Lohndifferenz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lohndifferenz>, abgerufen am 20.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lohndiener
Lohnbüro
Lohnbuchhaltung
Lohnbuchhalter
Lohnbuch
Lohndiktat
Lohndisziplin
Lohndrift
Lohndruck
Lohndrücker