Lohnfront, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungLohn-front
WortzerlegungLohnFront
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Wirtschaft, Jargon Bereich der Auseinandersetzungen um Lohnerhöhungen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wermuth schätzt die Risiken an der Lohnfront allerdings gering ein.
Der Tagesspiegel, 03.04.2002
Die Lohnfront überläßt er den Chefs der jeweils zuständigen Verbände.
Die Zeit, 09.01.1978, Nr. 02
An der Lohnfront ist von einer Dämpfung der Forderungen noch nichts zu spüren.
Die Zeit, 13.10.1989, Nr. 42
Dabei droht die eigentliche Gefahr in dieser Tarifrunde nicht von der Lohnfront, sondern von den geplanten Frühverrentungsprogrammen.
Die Welt, 16.02.2000
Die Finanzmärkte atmeten auf, weil sich die Engpässe im Arbeitsmarkt nicht weiter verschärft haben und von der Lohnfront her momentan keine Inflationsgefahren drohen.
Die Welt, 04.12.1999
Zitationshilfe
„Lohnfront“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lohnfront>, abgerufen am 21.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lohnfrage
Lohnfortzahlung
Lohnforderung
Lohnfonds
Lohnfolgekosten
Lohnfuhre
Lohngarantie
Lohngefälle
Lohngefüge
Lohngeld