Lohnsenkung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lohnsenkung · Nominativ Plural: Lohnsenkungen
WorttrennungLohn-sen-kung
WortzerlegungLohnSenkung
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2016

Bedeutungen

1.
Lohnabzug
Beispiele:
Die Betriebsräte wollen zur Sanierung sechs Millionen Euro beitragen, indem sie Lohnsenkungen von 13 Prozent zustimmen. [Die Zeit, 22.10.2009, Nr. 44]
Ein Gericht entschied, dass die Kündigungen von Mitarbeitern, die sich gegen die Lohnsenkung sträubten, missbräuchlich erfolgt seien. [Neue Zürcher Zeitung, 18.11.2015]
So drohen der verbliebenen Belegschaft Lohnsenkungen und die Streichung der freiwilligen Beiträge zur Pensionsversicherung. [Der Standard, 24.08.2009]
Um das Unternehmen zu retten und einen Neubeginn zu erleichtern, willigte nun die Belegschaft in eine Lohnsenkung um zehn Prozent ein. [Die Zeit, 23.12.1983, Nr. 52]
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: eine Lohnsenkung ablehnen
als Dativobjekt: einer Lohnsenkung zustimmen
2.
Verminderung des Reallohns
Beispiele:
[…] breite Lohnsenkungen scheinen in unserer Wohlstandsgesellschaft nicht durchsetzbar zu sein, weil der Besitzstandwahrung ein grosses Gewicht beigemessen wird. [Neue Zürcher Zeitung, 02.03.2016]
Mit massiven Lohnsenkungen und durch Sozialabbau versucht die Regierung […], den Staatsbankrott abzuwenden, doch sie treibt die Wirtschaft damit erst recht in die Deflation. [Zeit Geschichte, 25.08.2009, Nr. 03]
Sie [die Teilnehmer einer bestimmten Wirtschaftstagung] versprechen sich […] viel von […] niedrigeren Reallöhnen; die GLM-Gruppe [Gruppe von Teilnehmern an einer anderen Tagung] hingegen hält Lohnsenkungen nur in den Neuen Bundesländern für besonders wichtig. [Süddeutsche Zeitung, 03.12.1998]
Monatelang posaunten die Arbeitgeber ihre Forderung nach realen Lohnsenkungen hinaus, aber in Dutzenden von Verhandlungsterminen sahen sie sich nicht in der Lage, ein konkretes Angebot vorzulegen. [die tageszeitung, 16.12.1995]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine allgemeine, drastische, massive, relative Lohnsenkung
als Akkusativobjekt: eine Lohnsenkung ablehnen, fordern
als Dativobjekt: einer Lohnsenkung zustimmen
hat Präpositionalgruppe/-objekt: eine Lohnsenkung im öffentlichen Dienst

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abbau Arbeitslosigkeit Arbeitszeit Arbeitszeitverlängerung Entlassung Forderung Mehrarbeit Nullrunde akzeptieren allgemein ausgleichen bedeuten drastisch generell hinnehmen massiv real relativ

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lohnsenkung‹.

Zitationshilfe
„Lohnsenkung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lohnsenkung>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lohnsatz
Lohnrunde
Lohnrechnung
Lohnrechnerei
Lohnraub
Lohnskala
Lohnsklave
Lohnsteigerung
Lohnsteuer
Lohnsteuerjahresausgleich