Lohnsklave

WorttrennungLohn-skla-ve
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Jargon, abwertend jmd., der gegen Entlohnung eine Tätigkeit ausübt, die mit völliger Abhängigkeit verbunden ist

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es produzierte ein gewaltiges Heer afrikanischer Lohnsklaven, die systematisch ihres Landes und aller Bürgerrechte beraubt worden waren.
Die Zeit, 08.10.2003, Nr. 41
Die indischen Lohnsklaven in den Bergwerken legten ihre Arbeit nieder.
Die Zeit, 11.06.1993, Nr. 24
Ja, er ist schon zweimal in China gewesen, bei den billigen Jakobs, aber er sucht Partner, keine Lohnsklaven, sagt er.
Die Welt, 28.09.2005
Und wenn einmal ein Tscheche ins Ausland geht, dann nicht als Lohnsklave, sondern als Superstar seiner Branche.
Der Tagesspiegel, 28.04.2004
Zitationshilfe
„Lohnsklave“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lohnsklave>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lohnskala
Lohnsenkung
Lohnsatz
Lohnrunde
Lohnrechnung
Lohnsteigerung
Lohnsteuer
Lohnsteuerjahresausgleich
Lohnsteuerkarte
Lohnsteuertabelle