Lohnstreifen, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Lohnstreifens · Nominativ Plural: Lohnstreifen
Worttrennung Lohn-strei-fen
Wortzerlegung LohnStreifen
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutung

Beleg über die Lohnabrechnung oder Gehaltsabrechnung, die dem Empfänger eine Kontrolle der Berechnung ermöglicht
Beispiele:
Als Berti Vogts nach der WM 1998 zurücktrat, spielte Geld auch eine Rolle. Sein Gehalt war öffentlich geworden, eine Zeitschrift erhielt den Lohnstreifen und druckte ihn ab. [Die Welt, 02.11.2016]
Um das zu erkennen [dass sich Leistung lohnt], brauche ich nur einen Blick auf meinen Lohnstreifen und die ausgewiesenen Abzüge zu werfen! [Die Welt, 13.01.2003]
Nirgends wird so viel gelogen, wie beim Gehalt. Viele prahlen mit ihrem Geld – das sie gar nicht haben. Aber warum ist man gerade auf den Lohnstreifen des Nachbarn so neugierig? Das wissen wir zwar auch nicht. Aber wir kennen alle Brandenburger Gehälter. Lesen Sie mal, was Ihr Nachbar verdient. [Bild, 15.02.2002]
Bis zum Jahr 2002 werden nur in jenen Firmen die Lohnstreifen auf Euro umgestellt, die freiwillig für ihren Bereich den Euro einführen. Ab dem 1. Januar 2002 muß dann vom Lohnstreifen auf D‑Mark‑Basis Abschied genommen werden. [Welt am Sonntag, 15.11.1998]
historisch schmaler Papierstreifen, der zusammen mit dem bar gezahlten Lohn ausgegeben wurde
Beispiele:
Was Arbeitnehmer heute auf ihr Konto überwiesen bekommen – seien es Gehalt, Lohn oder bald einen Kombilohn –, wurde den Vorgängern früherer Jahrzehnte noch direkt in die Hand gedrückt: in einer Lohntüte. […] Enthalten waren eine Abrechnung über die geleistete Arbeit (der so genannte Lohnstreifen) und das verdiente Bargeld. [Süddeutsche Zeitung, 24.07.2006]
Ich habe auf dem Bau gearbeitet oder in den Bimssteingruben in der Nähe des Laacher Sees. Da habe ich verstanden, was Marx mit Ausbeutung meinte. Ich war ein Lohnsklave, am Bau habe ich für 99 Pfennig Stundenlohn manchmal 60 Stunden pro Woche geschuftet. Den Lohnstreifen habe ich heute noch. [Bild am Sonntag, 29.04.2018, Nr. 17]
Die Unternehmen stempelten routinemäßig Vermerke zum Gebühreneinzug für die Witwenrente auf die Lohnstreifen der Kumpel. Für Orwell war dies ein Indiz dafür, dass der Tod von Grubenarbeitern billigend in Kauf genommen und behördlich sanktioniert wurde. [Süddeutsche Zeitung, 17.01.2008]
Während man noch vor 30, 40 Jahren mit dem berühmten, schmalen Lohnstreifen auskam, umfasst die heutige Gehaltsabrechnung eine volle DIN‑A4‑Seite, übersät mit Zahlen und Begriffen, die den maschinell beigegebenen Ratschlag, die Abrechnung doch bitte sehr zu überprüfen, wie Hohn und Spott erscheinen lassen. [Die Welt, 04.08.2001]

Thesaurus

Synonymgruppe
Entgeltnachweis · ↗Gehaltsabrechnung · Lohnstreifen · Verdienstabrechnung · ↗Verdienstnachweis
Assoziationen
Zitationshilfe
„Lohnstreifen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lohnstreifen>, abgerufen am 09.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lohnstopp
Lohnsteuervergünstigung
Lohnsteuertabelle
Lohnsteuerkarte
Lohnsteuerjahresausgleich
Lohnstreik
Lohnstruktur
Lohnstückkosten
Lohnsubvention
Lohnsumme