Lohnstreik, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungLohn-streik (computergeneriert)
WortzerlegungLohnStreik

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In Kasachstan waren im Mai Hunderte Ölarbeiter in einen Lohnstreik getreten.
Die Zeit, 03.07.2011 (online)
Wie ein Metaller von der Gewerkschaft trat er in den Lohnstreik.
Die Welt, 09.11.1999
Die Binnenschiffer sind in einen Lohnstreik getreten und haben die gesamte Kanalschiffahrt lahmgelegt.
o. A.: 1920. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 6126
Bei dem Lohnstreik in der Zuckerindustrie in Guadeloupe ist es gestern zu neuen blutigen Zusammenstößen gekommen.
Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 01.03.1930
Seit knapp zwei Wochen stehen Amerika Greyhound-Busse weitgehend still, nachdem mehr als 9000 Fahrer einen unbefristeten Lohnstreik angetreten haben.
o. A. [chs]: Greyhound-Busse. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1990]
Zitationshilfe
„Lohnstreik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lohnstreik>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lohnstreifen
Lohnstopp
Lohnsteuervergünstigung
Lohnsteuertabelle
Lohnsteuerkarte
Lohnstruktur
Lohnstückkosten
Lohnsubvention
Lohnsumme
Lohnsummensteuer