Lombardkredit

Worttrennung Lom-bard-kre-dit
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Bankwesen Kredit gegen Verpfändung beweglicher Sachen, kurzfristige Beleihung von Waren oder Wertpapieren

Typische Verbindungen zu ›Lombardkredit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lombardkredit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lombardkredit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn das Kontingent erschöpft ist, bleibt der Bank nur der noch teurere Lombardkredit.
Die Zeit, 03.08.1973, Nr. 32
Der Diskontkredit ist wie der Lombardkredit eine Kreditlinie der Zentralbank.
Süddeutsche Zeitung, 25.06.1998
Dem Finanzinstitut, das sich stark auf das einstige Börsensegment Neuer Markt konzentriert hatte, waren vor allem so genannte Lombardkredite zum Verhängnis geworden.
Süddeutsche Zeitung, 09.08.2003
Damit will die Bundesbank die Bankenliquidität an einem straffen Zügel führen, denn die Pensionsgeschäfte treten an die Stelle des sogenannten Lombardkredites.
o. A. [mp.]: Pensionsgeschäfte. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1980]
Ende August 1974 hat die Deutsche Bundesbank die ursprünglich bis zum 31. August befristete Gewährung von Lombardkrediten verlängert.
o. A.: Lombardkredit. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1974]
Zitationshilfe
„Lombardkredit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lombardkredit>, abgerufen am 08.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
lombardieren
Lombardgeschäft
Lombard
Lollo
Lolli
Lombardsatz
Lomber
Lombre
Lombretisch
Long Drink