Look, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Looks · Nominativ Plural: Looks
Wortbildung mit ›Look‹ als Letztglied: ↗Afrolook · ↗Einheitslook · ↗Gammellook · ↗Glitzerlook · ↗Hippielook · ↗Mao-Look · ↗Maolook · ↗Maxilook · ↗Partnerlook · ↗Safarilook · ↗Schlabberlook · ↗Trachtenlook
DWDS-Vollartikel, 2016

Bedeutungen

1.
Aussehen, äußeres Erscheinungsbild einer Person, eines Objekts
Beispiele:
Der industrielle Look der Mayschen Siedlungen enthielt mehr Symbolik als Realität. [Die Zeit, 09.01.1987, Nr. 3]
Den Sex Pistols wurde dort ihr […] rebellischer Look verpasst. [Die Zeit, 29.03.2016 (online)]
Mit Sitzbezügen kann man seinem Auto einen frischen Look verpassen. [Berliner Zeitung, 12.11.2005]
Holzstabgewebe an der Wand sorgt für exotischen Look – Holzstabgewebe eignet sich nicht nur vorzüglich als Rollo, sondern auch als originelle Wandbespannung. [o.A., Das Buch vom Wohnen, Hamburg: Orbis GmbH 1977, S. 209]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein cooler, futuristischer, moderner Look
in Präpositionalgruppe/-objekt: für einen [bestimmten] Look sorgen
als Aktivsubjekt: der Look wirkt
2.
Modestil; Garderobe (Lesart 1) in einem bestimmten Modestil
Beispiele:
Dries Van Noten zeigte wunderschöne Looks im Stil der 30er- und 40er-Jahre, bei denen er Elemente aus der Männermode – Anzüge, Krawatten, Pyjama-Kombinationen – gekonnt mit Samtstoffen, Leopardenmustern und Federstolas mischte. [Der Standard, 09.03.2016]
2007 kombinierte er militärgrüne Jodhpurhosen mit blau-weißen Streifenpullis und Ethnoschals – diesen Look kann man heute noch auf den Straßen sehen. [Die Zeit, 27.03.2014, Nr. 14]
In Scharen kamen Einkäufer und Aussteller in die Stadt. Und natürlich auch die hübschen Mädchen, die tagsüber die neuesten Looks vorführten und in den Diskotheken die Nächte durchtanzten. [Süddeutsche Zeitung, 23.10.2004]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein cooler, einheitlicher, femininer, extravaganter, klassischer, natürlicher, neuer, sportlicher, typischer Look
als Akkusativobjekt: einen Look erfinden, kreieren, propagieren, prägen, unterstreichen
mit Genitivattribut: der Look der Saison
Phrasem:
New Look (= von Christian Dior entworfener, als gänzlich neuartig empfundener Modestil)
Beispiele:
1947 wurde Christian Dior für seinen berühmten New Look gefeiert. [Der Standard, 24.09.2015]
In den fünfziger Jahren half ein spitz zulaufender Büstenhalter und ein modellierendes Mieder Christian Dior dabei, seinen New Look zu verwirklichen – die Sanduhrsilhouette mit betonter Brust […]. [Die Zeit, 17.06.2013 (online)]
Es wird auch keinen Kampf um Zentimeter geben. Beim New Look hat auch keine Frau streng darauf geachtet, daß der Abstand [des Rocksaums] vom Boden 28 Zentimeter beträgt. [Brigitte, 1952, Nr. 23]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Look m. ‘Aussehen, Moderichtung, -erscheinung’ (vor allem in Verbindungen wie Partner-Look, Safari-Look), Übernahme (zuerst wohl in der Fügung New Look für die Nachkriegsmode von 1947) von gleichbed. engl. look, eigentlich ‘Blick, Ansehen, Aussehen’. S. ↗lugen.

Thesaurus

Synonymgruppe
Anschein · ↗Aussehen · ↗Erscheinung · ↗Erscheinungsbild · Look · ↗Oberfläche · ↗Schein · Äußeres · äußere Erscheinung  ●  Apparenz  geh., lat.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Jeans Sechziger Siebziger androgynen bewundern coolen daherkommt dynamischen einheitlichen eleganten extravaganten femininen futuristischen imitiert klassischen kompletter komplettierten kopieren kreieren modischen natürlichen neuen passenden perfekten propagiert romantischen sportlichen typischen verleihen verpassen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Look‹.

Zitationshilfe
„Look“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Look>, abgerufen am 25.05.2018.

Weitere Informationen …