Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Luftdruckbremse, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Luftdruckbremse · Nominativ Plural: Luftdruckbremsen
Aussprache  [ˈlʊftdʀʊkˌbʀɛmzə]
Worttrennung Luft-druck-brem-se
Wortzerlegung Luftdruck Bremse1
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

Technik Bremse¹, bei der die Kraftübertragung durch Druckluft erfolgt
Synonym zu Druckluftbremse
Beispiele:
Der Hauptkommissar weicht mit einem Tritt zur Seite auf den Grünstreifen aus, da bleibt der silberne Milchlaster mit einem Zischen der Luftdruckbremse auf der anderen Straßenseite stehen. [Wilkenloh, Wimmer: Eidernebel. Meßkirch: Gmeiner 2011]
Als zu Beginn des 20. Jahrhundert das Unternehmen Knorr Bremse die so genannte Luftdruckbremse erfand, hat dies den Straßen‑ und Schienenverkehr revolutioniert. [Süddeutsche Zeitung, 31.03.2001]
Manchmal hört er auf einem Verladebahnhof im fernen Rußland einige Verladebahnhof‑Geräusche: das Signalhorn des Rangierers, das Rumsen der Fahrköpfe und Puffer, das Zischen der Luftdruckbremsen, die Kommandos vom Stellwerk. [Die Zeit, 24.12.1993 (online)]
Mit dem Daumen tippte er [der Lokführer] an den Handgriff der Luftdruckbremse. [Die Zeit, 17.11.1972 (online)]
Der Anleihebetrag[…] ist für die Lieferung von Luftdruckbremsen mit denen die Güterzüge der polnischen Eisenbahnen ausgestattet werden sollen, bestimmt. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1934]]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Luftdruckbremse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Luftdruckbremse>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Luftdruck
Luftdribbeln
Luftdichte
Luftbüchse
Luftbuchung
Luftdruckmesser
Luftdruckwaffe
Luftdusche
Luftdüse
Lufteinfluss