Luftfracht, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungLuft-fracht
WortzerlegungLuftFracht
eWDG, 1969

Bedeutung

mit Luftfahrzeugen beförderte Fracht
Beispiele:
Luftfrachten für Düsseldorf
eine Luftfracht aus Indien

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abfertigung Aufkommen Drehkreuz Flughafen Kontrolle Logistik Luftpost Nummer Passagier Seefracht Sicherheitslücke Tonne Transport Wachstum Zuwachs abfertigen befördern befördert fliegen geflogen kontrollieren schicken teuer transportieren umgeschlagen umschlagen verschicken verschärfen verzeichnen zulegen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Luftfracht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Potential für die Zusammenarbeit sieht Schwarz außerdem in der Luftfracht.
Süddeutsche Zeitung, 12.03.2003
Die Luftfracht nimmt erst jetzt in einem phantastischen Tempo zu.
Die Zeit, 10.10.1969, Nr. 41
Dieses Verfahren kollidiert jedoch mit der Art und Weise, wie Luftfracht behandelt wird.
C't, 1991, Nr. 4
Nach der Übernahme wird Schenker besonders in der Luftfracht deutlich größer.
Die Welt, 08.11.2005
Auch bei der Luftfracht gab es ein Plus von elf Prozent.
Der Tagesspiegel, 07.06.2000
Zitationshilfe
„Luftfracht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Luftfracht>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Luftfoto
Luftflotte
Luftfilter
Luftfeuchtigkeit
Luftfeuchte
Luftfrachtführer
luftfrei
Luftführung
Luftgebilde
Luftgefahr