Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Luftkur, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Luft-kur (computergeneriert)
Wortzerlegung Luft Kur

Verwendungsbeispiele für ›Luftkur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die feinen Leute des Landes kamen herauf zu Luftkuren, sommers wie winters. [Die Zeit, 06.12.1991, Nr. 50]
Die drei großen Fluggesellschaften verlangen nämlich recht respektable Stücke von dem europäischen Luftkuren. [Die Zeit, 08.05.1959, Nr. 19]
Es folgen Luftkuren, Kliniken, immer wieder, unterbrochen von kürzeren oder längeren Besserungen. [Die Zeit, 01.10.1993, Nr. 40]
Gleichzeitig erfreute sich das Luftkuren in höfischen und bürgerlichen Kreisen verstärkter Beliebtheit, und man entdeckte die heilende Wirkung der Gradierwerke. [Die Welt, 29.06.2005]
Es gelang, Sportstätten für Frauen zu schaffen, Luftkuren oder öffentliche Schwimmbäder für sie zu öffnen und grüne Stadtplätze einzurichten. [Die Zeit, 12.07.2013, Nr. 02]
Zitationshilfe
„Luftkur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Luftkur>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Luftkrieg
Luftkrankheit
Luftkorridor
Luftkontrolle
Luftkondensator
Luftkurort
Luftkutsche
Luftkutscher
Luftkühlung
Luftlage