Luftkurort, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungLuft-kur-ort
WortzerlegungLuftKurort
Wortbildung mit ›Luftkurort‹ als Letztglied: ↗Höhenluftkurort
eWDG, 1969

Bedeutung

Kurort mit reiner Höhenluft, Waldluft oder Meeresluft

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bad Dorf Erholungsort Gemeinde Heilbad Kurort Seebad Sommerfrische Status Wald anerkannt anerkennen gelegen heilklimatisch locken oberbayerisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Luftkurort‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das mit dem Luftkurort ist doch eigentlich gar nicht so abwegig.
Die Zeit, 27.07.1962, Nr. 30
Wer seinerzeit hier abstieg, der schien geradezu in einem Luftkurort untergekommen zu sein.
Süddeutsche Zeitung, 08.10.1998
Seebäder und Luftkurorte können als Kurorte oder als Erholungsorte staatlich anerkannt werden.
Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 284
Für die Narrheiten der Menschen gibt es keine ärztliche Hilfe, keine Krankenhäuser, keine Heilanstalten, keine Bäder, keine Luftkurorte.
Stettenheim, Julius: Der moderne Knigge. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1902], S. 19619
Die andere große Schar der Nervösen wallfahrtet in Luftkurorte, Kaltwasserheilanstalten, Sanatorien, Jungbrunnen und wie die Namen alle lauten mögen.
Baudissin, Wolf von u. Baudissin, Eva von: Spemanns goldenes Buch der Sitte. In: Zillig, Werner (Hg.), Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1901], S. 21922
Zitationshilfe
„Luftkurort“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Luftkurort>, abgerufen am 13.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Luftkur
Luftkühlung
Luftkrieg
Luftkrankheit
luftkrank
Luftkutsche
Luftkutscher
Luftlage
Luftlandeartillerie
Luftlandedivision