Luftmasse, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungLuft-mas-se
WortzerlegungLuftMasse
eWDG, 1969

Bedeutung

Meteorologie große Menge atmosphärischer Luft
Beispiel:
der Zustrom kalter, milder, feuchter Luftmassen hält an

Typische Verbindungen zu ›Luftmasse‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

kühl

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Luftmasse‹.

Verwendungsbeispiele für ›Luftmasse‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Luftmassen rotieren rasend schnell um das Auge des Sturms.
Die Zeit, 10.11.2013 (online)
Dabei kommt es zu regelrechten Kämpfen zwischen kalten und warmen Luftmassen.
Bild, 07.04.2003
Das Heulen der aufgewirbelten Luftmassen machte jede Verständigung so gut wie unmöglich.
Hohlbein, Wolfgang: Das Druidentor, Stuttgart: Weitbrecht 1993, S. 371
Unter Lüftung versteht man den Austausch der von einem Raum umschlossenen Luftmassen gegen Luft aus dem Freien oder einem anderen Raum.
Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 178
Es hatte wieder gefroren, jetzt aber wälzte ein schweratmender Wind nasse, rauh und süß schmeckende Luftmassen heran, dem Knaben gerade entgegen.
Seidel, Ina: Das Wunschkind, Frankfurt a. M. u. a.: Ullstein 1987 [1930], S. 934
Zitationshilfe
„Luftmasse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Luftmasse>, abgerufen am 21.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Luftmasche
Luftmangel
Luftmacht
Luftloch
Lüftlmalerei
Luftmassengrenze
Luftmatratze
Luftmenge
Luftmine
Luftmörtel