Luftraum, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Luftraum(e)s · Nominativ Plural: Lufträume
Aussprache 
Worttrennung Luft-raum
Wortzerlegung Luft Raum
eWDG

Bedeutung

Raum über der Erdoberfläche, der gleichzeitig zum Hoheitsgebiet eines Staates gehört
Beispiele:
in der Nähe von Flughäfen muss der Luftraum ständig beobachtet werden
den Luftraum eines Staates verletzen

Typische Verbindungen zu ›Luftraum‹ (berechnet)

Benützung Bewirtschaftung Kontrolle Nutzung Sicherung Sperrung Verletzung cubanisch durchqueren einheitlich georgisch gesperrt kontrollieren kontrolliert kubanisch libanesisch libysch meiden pakistanisch sperren syrisch türkisch verletzen weissrussischen Öffnung Überwachung überfliegen überwachen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Luftraum‹.

Verwendungsbeispiele für ›Luftraum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Luftraum wie auf der Straße gibt es erhebliche Probleme. [Der Spiegel, 13.06.1988]
Wir haben ihren Luftraum zerstört, um zu beweisen, dass wir wieder unverwundbar werden konnten. [Die Zeit, 20.09.2012, Nr. 37]
Der griechische Luftraum bleibt für alle kommerziellen Flüge bis 11 Uhr geschlossen. [Die Zeit, 19.10.2011 (online)]
Sie seien dabei auch zwei Mal in pakistanischen Luftraum eingedrungen. [Die Zeit, 30.09.2010 (online)]
Ausgenommen davon sind lediglich die Lufträume über dem offenen Meer sowie über staatenlosen Gebieten. [o. A. [hen.]: Luftraum. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1976]]
Zitationshilfe
„Luftraum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Luftraum>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Luftqualität
Luftpumpe
Luftprobe
Luftpostpapier
Luftpostleichtbrief
Luftrecht
Luftreifen
Luftreinhalteverordnung
Luftreinhaltung
Luftreise