Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Luftverteidigung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Luft-ver-tei-di-gung
Wortzerlegung Luft Verteidigung
eWDG

Bedeutung

Verteidigung eines Landes gegen alle Angriffe aus der Luft

Typische Verbindungen zu ›Luftverteidigung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Luftverteidigung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Luftverteidigung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zudem könne ein einzelnes europäisches Land die Kosten für eine wirksame Luftverteidigung nicht aufbringen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1959]]
Für die Frage der Luftverteidigung ergibt sich ein ähnliches Bild. [Die Zeit, 21.10.1948, Nr. 43]
Unter anderem pochte er auf mehr Kooperation bei der europäischen Luftverteidigung. [Süddeutsche Zeitung, 22.06.2004]
Die Entscheidung über den zukünftigen Wert der sowjetischen Luftverteidigung wird im Bereich der Elektronik fallen. [konkret, 1983]
Weitere Einblicke in die Luftverteidigung erlauben die Militärs allerdings nicht. [Der Spiegel, 16.02.1981]
Zitationshilfe
„Luftverteidigung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Luftverteidigung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Luftverschmutzung
Luftverpester
Luftverkehrszentrum
Luftverkehrsunternehmen
Luftverkehrstarif
Luftverunreinigung
Luftveränderung
Luftvorrat
Luftwaffe
Luftwaffenbasis