Luftverteidigung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Luft-ver-tei-di-gung
Wortzerlegung  Luft Verteidigung
eWDG

Bedeutung

Verteidigung eines Landes gegen alle Angriffe aus der Luft

Typische Verbindungen zu ›Luftverteidigung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Luftverteidigung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Luftverteidigung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unter anderem pochte er auf mehr Kooperation bei der europäischen Luftverteidigung.
Süddeutsche Zeitung, 22.06.2004
Zudem könne ein einzelnes europäisches Land die Kosten für eine wirksame Luftverteidigung nicht aufbringen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1959]
Für die Frage der Luftverteidigung ergibt sich ein ähnliches Bild.
Die Zeit, 21.10.1948, Nr. 43
Und es war auch richtig, daß die Luftverteidigung Deutschlands sich als vollkommen unzureichend erwies, der Lage Herr zu werden?
o. A.: Siebenundsiebzigster Tag. Freitag, 8. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 1188
Die Fähigkeit zur Luftverteidigung gehört zu den grundlegenden Anforderungen an moderne Streitkräfte.
Die Welt, 16.09.2000
Zitationshilfe
„Luftverteidigung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Luftverteidigung>, abgerufen am 02.08.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Luftverschmutzung
Luftverpester
Luftverkehrszentrum
Luftverkehrsunternehmen
Luftverkehrstarif
Luftverunreinigung
Luftwaffe
Luftwaffendivision
Luftwaffeneinheit
Luftwaffenhelfer