Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Lunapark, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Lunaparks · Nominativ Plural: Lunaparks
Worttrennung Lu-na-park
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutung

Vergnügungspark, Rummelplatz
Beispiele:
Im Lunapark Sydney könnt ihr den Tag genießen, wenn ihr Fans von Freizeitparks seid. [Lunapark Sydney, 04.04.2017, aufgerufen am 16.04.2018]
Wer aus Beirut‑Downtown in die ärmlichen schiitischen Vororte oder in den Süden des Landes, nach Saida oder Sour, fährt, erlebt einen Kulturschock. […] In Sour hat der Hizbullah einen Lunapark gestiftet und in Mlita ein Freilichtmuseum, das den »islamischen Kampf gegen den israelischen Feind« präsentiert. [Neue Zürcher Zeitung, 12.09.2013]
Auch das Schicksal eines nördlich der Spree von einer Unternehmergruppe propagierten Lunaparks ist ungewiß[…]. [Der Spiegel, 25.11.1985, Nr. 48]
Maritime Lunaparks wie das Dortmunder »Tropa Mare«, wo der Gast unter Palmen zur »Villa Solaria« oder der Bundeskegelbahn wandeln kann, oder die letztes Jahr eröffnete Bad Homburger »Taunus‑Therme« im Fernostlook mit zu Tal schießendem künstlichem Wildbach, Paradiesgarten, finnischen Blockhaus‑Saunen und »Kaskaden‑Kino«. [Der Spiegel, 25.05.1981, Nr. 22]
[…] passen zu einem Naturschutzgebiet große Häuser, Lunaparks, Kinderspielplätze, Tanzparketts, Freilichtbühnen[…]? [Neues Deutschland, 28.04.1973]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Lunapark“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lunapark>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Luna
Lumpigkeit
Lumperei
Lumpenzeug
Lumpenwirtschaft
Lunarium
Lunarkalender
Lunarorbit
Lunatiker
Lunation