Lungenbläschen

Worttrennung Lun-gen-bläs-chen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

kleiner blasenähnlicher Hohlraum der Lunge, durch dessen dünne Wand der Gasaustausch stattfindet

Typische Verbindungen zu ›Lungenbläschen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lungenbläschen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lungenbläschen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei ihr dringt die Sole noch tiefer in die Lungenbläschen ein.
Süddeutsche Zeitung, 30.06.1998
Durch diese Überblähung werden die hoch empfindlichen Lungenbläschen regelrecht zerdrückt.
Bild, 24.08.2001
Die kleinsten Verzweigungen stehen schließlich mit den Lungenbläschen in Verbindung.
Hauke, Hugo: Unterrichtsbuch für die freiwilligen Hilfskräfte der Deutschen Frauenvereine vom Roten Kreuz. Berlin: Mittler 1932, S. 35
Gleichzeitig ist auch das Bindegewebe zwischen den einzelnen Lungenbläschen durchtränkt.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 361
Das bedeutet eine weitere, gewaltige Steigerung der inneren Oberfläche, also der Berührungsfläche zwischen der Luft und den blutdurchströmten Lungenbläschen.
Frisch, Karl von: Du und das Leben, Berlin: Verlag d. Druckhauses Tempelhof 1947 [1947], S. 93
Zitationshilfe
„Lungenbläschen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lungenbl%C3%A4schen>, abgerufen am 28.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lungenbehandlung
Lungenautomat
Lungenatmung
Lungenatmer
lungenärztlich
Lungenbrand
Lungenbraten
Lungenchirurg
Lungenchirurgie
Lungenegel