Lungenentzündung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Lun-gen-ent-zün-dung
Wortzerlegung LungeEntzündung2
eWDG, 1969

Bedeutung

durch Erreger, besonders Viren, hervorgerufene Erkrankung der Lunge
Beispiel:
er bekam eine doppelseitige Lungenentzündung

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Lungenentzündung  ●  ↗Bronchopneumonie  fachspr. · ↗Pneumonie  fachspr.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Bestrahlungspneumonie · Strahlenpneumonitis
Assoziationen
  • Lunge  ●  ↗Beuschel  ugs., österr.

Typische Verbindungen zu ›Lungenentzündung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lungenentzündung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lungenentzündung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber wenn sie noch lange dort liegen bleibt, kann sie eine Lungenentzündung bekommen.
Pressler, Mirjam: Malka Mai, Weinheim Basel: Beltz & Gelberg 2001, S. 73
Bei einem Treffen mehrerer tausend US-amerikanischer Legionäre wurden über 200 Teilnehmer von einer rätselhaften Lungenentzündung heimgesucht.
Der Tagesspiegel, 23.04.1999
Nicht einmal ein Jahr später verendete das Tier an Lungenentzündung.
Süddeutsche Zeitung, 09.03.1995
Seine Lungenentzündung ist ihm selbst, aber nicht mehr dem Arzt, gleichgültig.
Bauer, Josef Martin: So weit die Füße tragen, Frankfurt a.M: Fischer 1960 [1955], S. 138
In einem langen Regen, durch den er nach Hause gelaufen war, hatte er sich die Lungenentzündung geholt.
Schaper, Edzard: Der Henker, Zürich: Artemis 1978 [1940], S. 954
Zitationshilfe
„Lungenentzündung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lungenentz%C3%BCndung>, abgerufen am 24.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lungenemphysem
Lungenembolie
Lungenegel
Lungenchirurgie
Lungenchirurg
Lungenenzian
Lungenerkrankung
Lungenfell
Lungenfisch
Lungenflechte