Lupulin

WorttrennungLu-pu-lin
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

aus Hopfen gewonnener Stoff, der u. a. bei der Bierbrauerei verwendet wird

Verwendungsbeispiele für ›Lupulin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In dem ist der Hopfen- Wirkstoff Lupulin drin – aber der macht garantiert nicht krank, sondern höchstens hundemüde.
Süddeutsche Zeitung, 05.05.2003
Lupulin, Hopfenmehl (Glandulae Lupuli), die Drüsen an den Fruchtzapfen des weiblichen Hopfens, welche dem Biere den aromatischen Geschmack verleihen, auch als harntreibendes Mittel benutzt werden.
o. A.: L. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 44764
Zitationshilfe
„Lupulin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lupulin>, abgerufen am 22.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
luppen
Luppe
lupös
Lupinose
Lupine
Lupus
Lurch
Lure
Lurex
Lusche