Luxusgegenstand, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungLu-xus-ge-gen-stand (computergeneriert)
WortzerlegungLuxusGegenstand
eWDG, 1969

Bedeutung

siehe auch Luxusartikel

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ob es ein neuer Baum für den Garten ist oder ein Luxusgegenstand, ist eigentlich egal.
Die Zeit, 27.11.2000, Nr. 48
Und um als Wahl-Monegasse nicht entrückt zu wirken, läßt er sich mit Luxusgegenständen nur selten sehen.
Süddeutsche Zeitung, 05.11.1994
Sie verschafften sich in regelmäßig wiederholten Überfällen auf das chinesische Agrargebiet die für den Winter notwendigen zusätzlichen Lebensmittel, Kleidung und die hochbegehrten Luxusgegenstände.
Heissig, Walther: Mongolenreiche. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 2889
Die Verarbeitung von Metallen wurde vervollkommnet, und die Zahl der Luxusgegenstände aus Edelmetallen nahm ebenso zu wie die von Waffen und Geräten.
o. A.: Lexikon der Kunst - M. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 11290
Tabak und Schokolade als Luxusgegenstände der oberen Gesellschaftsklassen waren oft Gegenstand der Satire.
Landmann, Ortrun u. Lazarevich, Gordana: Intermezzo. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1979], S. 34783
Zitationshilfe
„Luxusgegenstand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Luxusgegenstand>, abgerufen am 16.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Luxuserzeugnis
Luxusdampfer
Luxusbungalow
Luxusbeleuchtung
Luxusbedürfnis
Luxusgeschöpf
Luxusgut
Luxusherberge
Luxushotel
Luxushure