Luxusware, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Luxusware · Nominativ Plural: Luxuswaren
WorttrennungLu-xus-wa-re

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anbieter Einfuhr Hersteller Import Lebensmittel sogenannt westlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Luxusware‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ausländische Touristen kaufen hier auch nicht, denn für sie sind die Luxuswaren zu Hause billiger.
Süddeutsche Zeitung, 02.09.1999
Auch in New York hielten sich die Käufer von Luxuswaren stark zurück.
Die Zeit, 30.10.1987, Nr. 45
Ihre Milch fließt nur spärlich, und ihr Fleisch ist Luxusware.
P. M.: Peter Moosleitners interessantes Magazin, 1993, Nr. 10
Die Luxuswaren gingen im Gebrauch zurück, aber die breiten Massen im Reich konnten sich jetzt mehr Erzeugnisse leisten und lebten besser als früher.
Pflaum, Hans-Georg: Das römische Kaiserreich. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 20811
Hierher kamen Nahrungsmittel und Luxuswaren aus dem Mittelmeerraum und den Ländern Asiens.
Wilson, John A.: Ägypten. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 6294
Zitationshilfe
„Luxusware“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Luxusware>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Luxuswagen
Luxusvilla
Luxussteuer
Luxusschlitten
Luxussanierung
Luxusweibchen
Luxuswohnung
Luxusyacht
Luzerne
luzid