Lyse, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lyse · Nominativ Plural: Lysen
Aussprache
WorttrennungLy-se (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Lysis
2.
Chemie Vorgang des Lösens einer Substanz in einem Lösungsmittel und der damit verbundenen Spaltung ihrer Moleküle

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Lyse  fachspr. · ↗Thrombolyse  fachspr.
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die ursprünglich ins Auge gefaßte Lyse wäre hier tödlich gewesen.
Süddeutsche Zeitung, 23.05.1996
Ohnehin gelte die Altersgrenze für die Lyse heute nicht mehr.
Süddeutsche Zeitung, 24.08.1999
Doch diese sogenannte Lyse ist nur sinnvoll in den ersten drei Stunden nach dem Infarkt.
Die Zeit, 01.11.1996, Nr. 45
Die Zelle bereitet sich auf ihren Untergang und ihre danach notwendig werdende Auflösung (Lyse) vor!
Ardenne, Manfred v.: Ein glückliches Leben für Technik und Forschung: Berlin: Verlag der Nation 1976, S. 351
BBC-Journalistin Lyse Doucet berichtet täglich von dort, bei jedem Wetter.
Der Tagesspiegel, 27.03.2003
Zitationshilfe
„Lyse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lyse>, abgerufen am 21.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lyrismus
lyrisieren
lyrisch
Lyrikerin
Lyriker
Lysergsäurediäthylamid
lysigen
Lysimeter
Lysin
Lysis