Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Mädchentreff, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Mädchentreffs · Nominativ Plural: Mädchentreffs
Aussprache 
Worttrennung Mäd-chen-treff
Wortzerlegung Mädchen Treff1

Typische Verbindungen zu ›Mädchentreff‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mädchentreff‹.

Verwendungsbeispiele für ›Mädchentreff‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es war damals der erste selbst verwaltete Mädchentreff in Deutschland. [Süddeutsche Zeitung, 02.12.2000]
Der Giesinger Mädchentreff steht innerhalb seiner Öffnungszeiten allen Mädchen ab zehn Jahren offen. [Süddeutsche Zeitung, 04.11.1998]
Als sie einmal in die Disco wollte, hat sie ihren Eltern gesagt, sie sei im Mädchentreff, einen Film anschauen, der in der Schule besprochen wird. [Der Tagesspiegel, 13.04.2005]
Der Mädchentreff existiert seit fünf Jahren – jetzt kommen dessen Besucherinnen in das Alter, selbst Beziehungen einzugehen. [Süddeutsche Zeitung, 04.09.1997]
Im Bezirksamt wird auf die geförderten Einrichtungen wie Mädchentreff und Ballspielfläche verwiesen. [Bild, 03.12.1998]
Zitationshilfe
„Mädchentreff“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/M%C3%A4dchentreff>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mädchentraum
Mädchentag
Mädchenstimme
Mädchenschürze
Mädchenschänder
Mädchenweihe
Mädchenzeit
Mädchenzimmer
Mädel
Mädelchen