Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Mäderl

Worttrennung Mä-derl
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

österreichisch, umgangssprachlich
1.
(kleines) Mädchen
2.
Koseform   (junges) Mädchen

Thesaurus

Synonymgruppe
(eine) Kleine · Kindchen (Anrede) · Kleines (Anrede) · kleines Mädchen  ●  Mädchen (Kind)  Hauptform · Schickse  veraltend, regional · Deern  ugs., norddeutsch · Gör(e)  ugs., regional · Mad(e)l  ugs., süddt. · Maderl  ugs., süddt. · Mädel  ugs., süddt. · Mäderl  ugs., süddt. · Mädle  ugs., schwäbisch
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Mäderl‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mäderl‹.

Zitationshilfe
„Mäderl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/M%C3%A4derl>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mädelchen
Mädel
Mädchenzimmer
Mädchenzeit
Mädchenweihe
Mädesüß
Mäeutik
Mägdekammer
Mägdelein
Mägdlein