Mäkler, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungMäk-ler (computergeneriert)
Wortzerlegungmäkeln-er
Wortbildung mit ›Mäkler‹ als Erstglied: ↗mäklerisch  ·  mit ›Mäkler‹ als Letztglied: ↗Ehemäkler

Thesaurus

Synonymgruppe
Beckmesser · ↗Kritikaster · ↗Krittler · ↗Meckerer · Mäkler · ↗Nörgler · ↗Querulant  ●  ↗Meckerfritze  ugs., männl. · Meckertante  ugs., weibl.
Oberbegriffe
  • unangenehme Person  ●  ↗Unsympath  männl. · Unsympathin  weibl.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die sei ohne Verstand und ohne Sinn für den Stand der Dinge, wird dann moniert, und einer der besten Mäkler ist Volker Beck.
Die Welt, 01.12.2004
Nur Mäkler werden meckern, dass das milde Kraut kaum nach Hummer schmeckte und der zarte Zander gedünstet war.
Süddeutsche Zeitung, 27.08.2001
Den ewigen Mäklern in der Reisegruppe wird zum Abschied noch ein Zuckerchen geboten.
Die Zeit, 11.02.1991, Nr. 06
Jakob Arjouni hört endlich auch auf Zwischentöne und wird vom Mäkler zum Menschenversteher
Die Welt, 03.05.2003
Zitationshilfe
„Mäkler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mäkler>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Makkaroni
Makkabiade
Making of
Makimono
Maki
Maklercourtage
Maklerfirma
Maklergebühr
Maklergeschäft
mäklerisch