Märchenheld, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Mär-chen-held
Wortzerlegung Märchen Held
eWDG

Bedeutung

siehe auch Märchengestalt

Verwendungsbeispiele für ›Märchenheld‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Märchenhelden kämpfen um ihre Bekanntheit bei den Kindern der Welt. [Die Zeit, 03.12.2012, Nr. 49]
Sie erscheint als widriges Schicksal auf dem Weg der Märchenhelden zum Glück. [Die Zeit, 08.04.1988, Nr. 15]
Ausgestattet mit Zaubermitteln wie jeder ordentliche Märchenheld macht er sich auf die Socken. [Süddeutsche Zeitung, 30.09.1998]
Unterhaltsam sind die Zwischenspiele, wenn der bürgerliche Märchenheld in Not gerät und glücklich errettet wird. [Die Zeit, 11.07.1980, Nr. 29]
Märchenkulissen und Märchenhelden dienen nicht zuletzt der Verbreitung menschenfreundlicher Botschaften. [Süddeutsche Zeitung, 22.03.2004]
Zitationshilfe
„Märchenheld“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/M%C3%A4rchenheld>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Märchenglanz
Märchengestalt
Märchenforschung
Märchenfilm
Märchenfigur
Märchenillustration
Märcheninsel
Märchenland
Märchenlotto
Märchenmotiv