Mäusefänger

Worttrennung Mäu-se-fän-ger
Wortzerlegung  Maus Fänger
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Mauser
2.
von Katzen, Raubvögeln usw.   auf Mäusefang ausgehendes Tier

Verwendungsbeispiele für ›Mäusefänger‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er sieht umwerfend aus und ist der beste Mäusefänger der Region.
Süddeutsche Zeitung, 28.10.2004
Ich bin arbeitslos und wäre für diesen Job als Mäusefänger sehr dankbar.
Bild, 21.06.1997
In ihrem Mädchenpensionat ist er als Mäusefänger engagiert und hat zudem die Verantwortung für die Klopapiervorräte.
Der Tagesspiegel, 11.10.2001
Diese Hinterhofkulisse mit Müll und Mäusefängern scheint einige bundesdeutsche Unternehmer ganz besonders zu locken.
Die Zeit, 28.02.1986, Nr. 10
Zitationshilfe
„Mäusefänger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/M%C3%A4usef%C3%A4nger>, abgerufen am 24.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mäusefalle
Mäusedreck
Mäusedorn
Mäusebussard
mausearm
Mäusefraß
Mäusegerste
Mäusegift
Mausehaken
Mäusejagd