Mauseschwanz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Nebenform Mäuseschwanz · Substantiv (Maskulinum)
WorttrennungMau-se-schwanz ● Mäu-se-schwanz
WortzerlegungMausSchwanz

Typische Verbindungen
computergeneriert

Nagezahn

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mäuseschwanz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Du weißt, dass sich in ihnen feinste Partikel von Mäuseschwänzen befinden, zum Beispiel.
Süddeutsche Zeitung, 15.07.2000
Silberne Kätzchen mit rosa Stutzflügeln tänzeln possierlich, dazwischen eine schwarze Lackmieze mit Mäuseschwanz.
Die Welt, 30.01.2003
Ein dünnes Elektrodenbündel, das wie ein Mäuseschwanz am Empfängerteil sitzt, wird nun durch eine kleine Öffnung in die Cochlea geschoben.
Süddeutsche Zeitung, 11.05.1996
Zitationshilfe
„Mauseschwanz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mauseschwanz>, abgerufen am 22.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mauserung
mausern
mauserig
Mäuserich
Mauserei
Mäusetest
mausetot
Mausezahn
Mäusezähnchen
mausgrau